Rechercher dans 382889 documents

Film analyse - Good Bye Lenin

Ci-dessous un extrait traitant le sujet : Film analyse - Good Bye Lenin. Pour le télécharger en entier, envoyez-nous un de vos documents grâce à notre système d’échange gratuit de ressources numériques ou achetez-le pour la modique somme d’un euro symbolique. Cette aide totalement rédigée en format pdf sera utile aux lycéens ou étudiants ayant un devoir à réaliser ou une leçon à approfondir en Cinéma.

Extrait texte du document: «„Good Bye Lenin“ - Film Analyse Nach dem zweiten Weltkrieg und Deutschlands verlor des Krieges, wird das Land in vier geteilt: Frankreich, die USA und Gross-Britannien, alle drei, Alliierten Siegemächte, bekamen den westlichen Teil; was den Osten betrifft, würde es von Russland besitzt. Berlin, Hauptstadt Deutschlands, die in der russischen Zone liegt, würde ebenfalls zwischen diesen vier Ländern aufgeteilt. Die Ideologie der Alliierten und die der russischen Regierung waren, und sind immer noch, jedoch sehr unterschiedlich, so dass es zu Spannungen zwischen den beiden Feinden kommt. Wir werden zunächst auf die historischen Ereignisse eingehen, die diese Zeit des Kalten Krieges kennzeichneten, bevor wir uns mit dem Film "Goodbye Lenin" und seinem Zusammenhang mit der Geschichte des geteilten Deutschlands kümmern. Erstens, werfen wir einen Blick auf die Geschichte des germanischen Landes, insbesondere nach dem Zweiten Weltkrieg. 1945, das Jahr des Endes des Zweiten Weltkrieges, gilt in Deutschland als das Jahr Null. Tatsächlich ist seine Wirtschaft am Tiefpunkt angelangt, der Krieg forderte zwischen 6.630.000 und 8.680.000 Menschenleben, die Armut ist sehr hoch, kurzum, Deutschland muss wiederaufgebaut werden. Wie wir zu Beginn dieses Aufsatzes gesehen haben, war das Land damals zwischen den siegreichen Kriegsparteien gespalten. Nach und nach machten die gegensätzlichen Ideologien der beiden Staaten sie zu Feinden. Im Westen, einem Gebiet, das den Namen BRD (Bundes Republik Deutschland) erhielt, erlaubt die kapitalistische Doktrin der deutschen Wirtschaft einen Aufschwung: Die Armut wird deutlich reduziert, die Moderne nimmt langsam ihren Platz ein... im Osten, in der DDR (Demokratische Deutsche Republik), ist die Situation dagegen komplizierter. In der Tat sind die politischen Regime wie auch die Lebensqualität sehr unterschiedlich. Aus diesem Grund verlassen viele Menschen die DDR auf der Suche nach besseren Lebensbedingungen in die BRD. Um diesen Migrationsstrom zu stoppen, schnitt die DDR zwischen dem 12. und 13. August 1961 alle Straßen und Eisenbahnlinien ab, die die Grenze überquerten, und baute die berühmte Berliner Mauer, die die Stadt in derselben Nacht in zwei spaltete und viele Familien teilte. In 1989 demonstrierten die Menschen in der DDR - deren Rechte wie Meinungsfreiheit, politische Freiheit... fast nicht einmal existierte - friedlich für eine Wiedervereinigung der beiden Parteien. Da ihre Meinung unbeantwortet blieb, versammelten sich am 7. Dezember mehr als eine Million Menschen, um ihrer Stimme Gehör zu verschaffen. Nach den politischen Entscheidungen von Egon Kreuz kündigte G. Schabowski am 7. November 1989 die Vereinfachung der Erlangung eines Visums für den Grenzübertritt an, und da er dem Visumantrag nicht gewachsen war, wurden die Grenzen am 9. November desselben Jahres offiziell geöffnet. Die Wiedervereinigung der beiden deutschen Teilrepubliken erfolgte im Jahr darauf, 1990. Noch heute ist der Fall der Berliner Mauer ein historisches Schlüsselereignis, denn er markiert den Beginn der Abrüstung zwischen den Vereinigten Staaten und Russland. Damit kommen wir zu unserem zweiten Punkt: Wolfgang Beckers Film «Good Bye Lenin». Alexandre, Ariane und ihre Mutter Christiane leben in der DDR. Ihr Vater, Robert, verlass sie in 1978, um in den Westen zu fliehen. Nach einer Depression, warf sich Christiane mit Leib und Seele in die Unterstützung der DDR: sie hilft der Nachbarschaft beim Schreiben von Beschwerden, sie organisiert und nimmt an den Nachbarschaftstreffen teil. Doch, als sie sah, wie ihr Sohn während einer Demonstration verhaftet wurde, erlitt sie einen Herzinfarkt. Sie wird acht Monate lang im Koma liegen und alles verpassen, vom Fall der Berliner Mauer bis...»

1.00€

You cannot copy content of this page